Sie sind hier: Verein » Projekte » Kirgistan

medizinische und infrastrukturelle Entwicklungshilfe für Kirgistan

Kirgistan liegt weit im Osten an der chinesischen Grenze. Ein gebirgiges Land das durch seine landschaftliche Schönheit besticht und durch seine Armut betroffen macht.
Nirgendwo sonst haben Annette und Andreas Simon so große Gastfreundschaft von Menschen erlebt, die wenig haben und viel geben.
Für fast ein Jahr sind die Simons der Kultur näher gekommen, haben die Sprache gelernt und mit den Menschen gelebt und gegessen um ihr Wissen und ihre Erfahrung den Menschen verständlich zu machen und näher zu bringen.
Annette Simon arbeitete als Ergotherapeutin in einem medizinisch-therapeutischen Projekt mit. Ihre Aufgabe bestand in der Schulung von Ärzten und Studenten im Bereich der neurologischen Rehabilitation. Außerdem arbeitete sie mit behinderten Kindern und deren Eltern in einem örtlichen Rehabilitationszentrum. Seminare und Fortbildungsangebote für Eltern und Fachpersonal rundeten ihr Aufgabengebiet ab.
Vor Ort entstanden ein Leitfaden zur Behandlung von Schlaganfallpatienten und eine Informationsbroschüre für Angehörige und Patienten.
Der Neubau eines Einfamilienhauses übertraf alle Erwartungen von Andreas Simon der in einem Bauprojekt tätig war. Er und sein Team konnten ein Modellhaus entwickeln, das mit einheimischen Mitteln und Materialien gebaut wurde und die herkömmlichen Häuser an Technologie bei weitem übertrifft.
In Kirgistan sind Brennstoffe knapp und für viele Familien ist der notwendige Kohleverbrauch nicht bezahlbar.
Das Modellhaus spart dank der Nutzung solarer Energiequellen nicht nur einen Großteil des Brennstoffs ein sondern ist auch erheblich wärmer. 
Mehr Infos auf www.atik-stli.org

In der Therapie mit einem schwerbehinderten Jungen.

Die Teilnehmer eines Seminars präsentieren ihre Ergebnisse unter Supervision.

Eine geschulte Ärztin bringt einer Schlaganfallpatientin das Gehen bei.

Der Bau des Modellhauses. Einheimische Bauarbeiter und das Projektteam packen gemeinsam an.

Ausführlichere Berichte in unserer Zeitschrift cexde:

Medizinisch-Therapeutische Arbeit von Annette Simon

Infrastrukturelle Arbeit von Andreas Simon